Nach Dubai ging es für uns weiter nach Abu Dhabi, wo wir die wohl schönste Moschee unserer Reise besucht haben. Was es hier sonst noch zu sehen gibt, und welche Tipps wir dir aus Backpacker-Sicht geben können erzählen wir dir in diesem Beitrag.

Normalerweise ist Abu Dhabi kein Ziel für Backpacker – hier trifft man eher Pauschal-Urlauber und Luxus-Reisende die im teuersten Hotel der Welt (Emirates Palace) nächtigen.

Hättest du gedacht, dass Abu Dhabi noch reicher ist als Dubai? Ein Beispiel dafür ist wohl der berühmte Burj Kahlifa, der ohne die finanzielle Hilfe Abu Dhabis nicht fertig geworden wäre. Hier wohnen mehr Scheichs und es geht etwas ruhiger zu als in der hektischen Glitzerwelt nebenan.

Und auch für etwas schmalere Geldbeutel ist ein Aufenthalt in der Hauptstadt der Emirate möglich.

Wie kommt man nach Abu Dhabi

Wenn du schon in Dubai bist, dann kannst du ganz einfach mit dem Bus nach Abu Dhabi fahren. Dies kostet 8 Euro und dauert ungefähr 2,5 Stunden. Ein Taxi würde dich 80 Euro kosten. Die Busse sind modern und mit allem ausgestattet was du dir wünschen kannst. Alle 20 Minuten fährt ein Bus diese Strecke – und das ab 5 Uhr morgens. Der „Emirates Express Bus E100″ startet an der Al Ghubaiba Bus Station und hält an der Central Bus Station in Abu Dhabi. Mit der U-Bahn oder einem Taxi kommst du schnell zur Bus-Station. Wir haben auch oft die Taxi-App Careem genutzt.

Mit dem Flugzeug direkt aus Deutschland geht es natürlich auch. Wir gehen aber davon aus, dass du schon in Dubai bist, oder deinen Aufenthalt dort startest.

Achtung: es wird heiß!

Das es in der Wüste heiß ist, sollte klar sein, dass es in den Städten noch heißer werden kann, erzählen wir dir gern. Wir haben uns teilweise von Laden zu Laden gerettet um überhaupt mal atmen zu können. 50 Grad sind hier keine Seltenheit. Nimm dir auf deinem Weg durch die Stadt immer genügend Wasser mit und leg so viele Pausen wie möglich ein. Die Temperaturen hier können Lebensgefährlich sein. Das Meer-Wasser hat mit 30 Grad keinen kühlenden Effekt mehr und ist unangenehm warm. Versuch deine Ausflüge eher Abends zu machen und meide die Mittags-Sonne.

Sheikh Zayeed Moschee – Superlativ aus Marmor.

Wie eingangs schon erwähnt ist dies wohl die schönste Moschee die wir jemals betreten haben. Sie ist riesig und der weiße Marmor blendet einen schon von weitem. Der Bus hält zwar vor der Moschee, der Haupteingang ist aber noch ein gutes Stück entfernt. Wir wurden damals sogar mit einem Golfcar an der Straße aufgesammelt und zum Haupteingang gefahren.

Sie beherbergt den größten Kronleuchter der Welt. Dieser ist 15 Meter hoch, hat einen Durchmesser von 10 Metern, wiegt 12 Tonnen und wurde in Bayern gebaut.

Die größte Kuppel einer Moschee und auch der größte Teppich (5.500 qm) der je verlegt wurde findet sich hier. Du siehst schon, mit Superlativen wird hier nicht gespart – eher geklotzt.

In der Moschee selbst hast du freien Eintritt und du bekommst auch entsprechende Kleidung verpasst, wenn diese nicht den Vorschriften entspricht.

Eindrücke aus der Moschee

Wir hoffen dir hat dieser kleine Einblick gefallen und wünschen dir viel Spaß bei deiner Reise nach Abu Dhabi. Warst du schon einmal da und hast Informationen oder Anregungen die hier noch fehlen, dann schreib sie gern in die Kommentare, du hilfst damit auch anderen Lesern.

Viel Spaß
Santa und Daniel

Categories: Abu Dhabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere