Die Türkei ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Touristen. Die meisten werden wohl Antalya, Alanya oder Istanbul bereisen. Wir möchten dir in diesem Artikel das wunderschöne Kappadokien (auch Cappadocia oder Kapadokya geschrieben) vorstellen und dir ein paar Dinge zeigen, die du hier unternehmen kannst. Alles was wir schreiben bezieht sich auf “Göreme” – einem kleinen Ort der soviel Charme und Gemütlichkeit ausstrahlt, dass wir gleich 11 Tage geblieben sind. 150 Ballons starten hier jeden Tag und lassen auch deine Augen strahlen – stell dir dazu noch eine irre Landschaft und atemberaubende Sonnenuntergänge vor – nun lässt du noch ein paar Pferde durch dieses Bild reiten und du bist in Cappadocia. Hier nun also die besten Aktivitäten für einen tollen Aufenthalt in Göreme:

1. Heißluftballon fahren

Das einzigartigste das du hier tun kannst ist sicherlich eine Ballonfahrt über die atemberaubende Landschaft Kappadokiens. Mit knapp 130 Euro pro Person ein nicht ganz billiges Abenteuer, aber mit Sicherheit eines an das du dich den Rest deines Lebens erinnern wirst. Wir buchten direkt im Hotel, empfehlen dies aber nur bedingt, da du nicht weißt mit welcher Firma dein Flug durchgeführt wird. Ballonfirmen, die wir empfehlen können sind Kapadokya Balloons und Royal Balloons.

Die Preise variieren zwischen 130 bis 170 Euro pro Person – dabei fährst du eine Stunde und teilst dir das Erlebnis mit 20 bis 28 Personen. Achte darauf das es auch günstigere Anbieter gibt, diese aber eventuell keine Lizenz haben. Es gab hier auch schon Unfälle und auch wenn es nicht so aussieht – Ballonfahren ist eine Extremsportart – dein Leben hängt an ein paar Seilen und etwas Stoff.

Unsere Fahrt war großartig – auch wenn wir um 4 Uhr morgens aufstehen mussten – das Gefühl einfach abzuheben und auf 2.200 Meter zu steigen ist unbeschreiblich. Alles was du hörst sind die Stimmen der Mitfahrer und ab und zu mal die Flamme die dem Ballon richtig einheizt.

2. Den Ballons beim Starten zusehen

Den Start der Ballons zu sehen ist kostenlos und eines der eindrucksvollsten Anblicke die du hier haben kannst. Die Landschaft in Verbindung mit den umherfliegenden Ballons ist einfach magisch. Etwas vergleichbares haben wir vorher noch nicht erlebt. Daher haben wir uns dieses Spektakel auch gleich mehrfach angeschaut. Der Startpunkt ändert sich jeden Tag etwas, da dies mit Wetter und Wind zusammen hängt. Einer der Hauptpunkte ist aber unweit der “Dalton-Brothers” Pferde-Ranch. Auch wenn du etwas weiter in die Berge läufst, hast du gute Chancen Ballons ganz tief an dir vorbeifliegen zu sehen. Mit viel Glück und bei günstigem Wind kannst du auch einfach auf einer der vielen Dachterrassen sitzen und dir das Spektakel in aller Ruhe anschauen. Unsere Fotos sagen mehr als tausend Worte.

3. Sonnenuntergang am Sunset-View Point anschauen

Vom Viewpoint in Göreme hast du einen grandiosen Blick in die Stadt und dies besonders zum Sonnenuntergang. Auch morgens lohnt es sich hier hoch zu laufen und einen tollen Start in den Tag zu haben. Der Viewpoint ist leicht zu finden und du kannst ihn nicht verfehlen. An seiner Spitze weht eine große türkische Flagge. Oben angekommen empfehlen wir dir noch etwas weiter zu laufen und nicht bei den Massen zu stehen die hier morgens mit einer Tour ankommen. Es lohnt sich in alle Richtungen weiter zu gehen.

4. Das Open Air Museum besuchen

Nur 1,5 Kilometer aus dem Zentrum Göreme und du kannst das Open-Air-Museum besuchen. Dies kostet ca. 30 Lira pro Person und gewährt dir einen Eindruck in die Lebensweise der Einwohner vor Hunderten von Jahren. Kapellen und Wohnräume sind hier in die Felsen gehauen und heute noch gut erhalten. Unser Tipp für Sparfüchse: Am nahe gelegenen Parkplatz gibt es das gleiche kostenlos zu sehen und du kannst am Ende des Tages hier noch einen genialen Sonnenuntergang erleben. Folge dazu einfach den Wegen oberhalb der Straße in Richtung Göreme zurück.

5. In niedlichen Cafés Katzen streicheln

Cafés und schöne Ecken gibt es in Göreme wirklich genug und es ist schwer nur eines davon hervorzuheben. Schaust du auf Instagram, dann wirst du wohl schnell beim Sultane Cave Hotel landen – aber es gibt noch viel viel mehr. Die meisten haben einen orientalischen Touch und strahlen unheimlich viel Gemütlichkeit aus. Wir waren z. B. im Göreme Art Café – hier gab es nicht nur super leckeres Essen sondern auch eine Menge Katzen zum spielen. Besonders die Katzenbabys waren einfach süß.

6. Türkisches Essen genießen

Das türkische Essen ist weit mehr als nur Döner Kebab oder Lamacun. Besonders hier in Göreme findet man z. B. eine besondere Form des Döners. Dieser wird in einem Tongefäß im Ofen gegart und dann vor deinen Augen aufgeschlagen. Die kleinen Tonkrüge werden extra dafür angefertigt und sind nur einmal zu gebrauchen. Eine Art Einmal-Römer-Topf der besonders schmeckt und immer wieder ein Erlebnis ist wenn er auf deinem Tisch landet um geöffnet zu werden. Es gibt dieses Gericht auch vegetarisch und in verschiedenen Fleischvariationen. Dazu solltest du dir einen leckeren Apfeltee bestellen.

7. Den magischen Teppichladen besuchen

Willkommen in der Gallerie Ikman. Dieser Laden verkauft eigentlich nur Teppische und Kissenbezüge, wurde aber durch sein Aussehen und Ambiente so bekannt bei Instagram, dass die meisten Leute hier nur zum Fotos schießen herkommen. Der Besitzer ist darüber nicht ganz happy und verlangt inzwischen ein Trinkgeld – wir finden das völlig in Ordnung und zahlen gern dafür.

20 Millionen Dollar in Form von Teppichen kann man hier bestaunen. 1000 Teppiche werden jede Woche zur Reinigung gegeben – auch dies kostet den Betreiber viel Geld. Falls du also hier her kommst, dann zieh bitte deine Schuhe aus und versuche dich respektvoll und wie ein Gast zu benehmen. Im Idealfall kaufst du natürlich etwas und machst deinen Besuch so zu mehr als nur einem Fotoausflug.

8. Durch die Landschaft wandern

Die Stadt an sich ist niedlich und es gibt viele tolle Ecken. Das Highlight – außer den Ballons natürlich – ist aber an aller erster Stelle die Landschaft hier. Wir empfehlen dir die vielen Wege durch die Berge zu erkunden und mindestens ein Tal zu durchwandern. Das Pigeon-Valley ist das wohl bekannteste der Täler – auch gibt es Busse in Nachbarorte von denen aus du atemberaubende Wege laufen kannst. Die Felsen sind stellenweise sehr rutschig, besonders dort wo sich viel Sand angesammelt hat. An anderen Stellen kannst du aber problemlos einfach steile Hänge hinauflaufen, da die Steine sehr rau sind und guten Halt bieten.

9. Ucisir Castle und Umgebung erkunden

Eine kurze Busfahrt und 3 Lira ärmer kannst du diesen Aussichtspunkt erreichen. Hier haben sich die Christen eine Burg in den Fels gehauen. Wie Ameisen haben sie dabei Tunnel und Höhlen in den Stein gehauen und es entstand eine ganze Stadt mitten im Berg – du kannst hier auch auf die Spitze laufen und einen 360 Grad Blick genießen. Danach solltest du nicht mit dem Bus zurückfahren sondern einfach durch das nahe gelegene Tal nach Göreme zurückwandern. Wir haben es geliebt – jede Minute änderte sich das Panorama und wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus – diese Gegend ist einfach wunderschön.

10. Was du sonst noch in Cappadocia machen kannst

– Mit Pferden in den Sonnenuntergang reiten
– ATV oder Quad fahren (als Tour oder gemietet)
– Tagestouren buchen um entferntere Attraktionen zu sehen
– traditionelle Dervish-Tänze anschauen
– dir beim Wunschbaum etwas wünschen
– Tonkrüge selber machen

Du siehst also es gibt einiges zu tun in Göreme und Umgebung, so das dir hier sicher nicht langweilig wird. Auch nach 11 Tagen an diesem Ort hätten wir noch viel mehr erleben und sehen können – aber irgendwann sind auch wir müde und müssen weiter reisen.

Wie du nach Cappadocia kommst

Am besten fliegst du von Istanbul (es gibt hier 2 Flughäfen, einfach mal ausprobieren was günstiger ist) direkt nach Nevshir – dies dauert nur 1 Stunde und kostet 30 bis 50 Euro. Viele Hotels bieten dir einen Shuttle-Service an und verlangen dafür das doppelte von dem, was der Shuttle direkt am Airport selbst kostet – auch dieser bringt dich zu deinem Hotel und kostet wie gesagt nur die Hälfte. Es gibt auch Busse aus anderen Regionen nach Cappadocia – meistens sind dies unbequeme lange Fahrten in einem Reisebus ohne Liegemöglichkeit. Dies solltest du nur in Betracht ziehen, wenn es gar nicht anders geht.

Was kostet eine Woche in Cappadocia?

Dies hängt natürlich von dir und deiner Unternehmungslust ab.
– Hotels gibt es ab 20 Euro pro Nacht mit Frühstück.
– Ballonfahren kostet 130 bis 170 Euro (dies wird über die Jahre eher noch teurer)
– Ausflüge gibt es von 20 bis 50 Euro pro Person
– Busse in die Nachbarorte kosten 1 bis 3 Euro
– Ein Essen zu zweit kostet meist um die 15 Euro (nach oben offen)

Günstige Unterkünfte mit guter Aussicht

Die Unterkünfte in Göreme sind günstig und die meisten bieten eine Terrasse mit gutem Blick auf das morgendliche Ballonfest. Wir empfehlen dir Hotels in denen wir selbst waren und bieten dir auch Luxus-Alternativen, falls du z. B. vor hast hier einen Heiratsantrag zu machen oder dein Aufenthalt etwas ganz Besonderes werden soll.

Wo du gut schlafen kannst

Oberhalb der Stadt gelegen und super um morgens den Ballons auf der Terrasse zusehen zu können. Das reichhaltige Frühstück bietet dir einen guten Start in den Tag. 

Dies ist wohl das bekannteste Hotel in Göreme – und das nicht zu unrecht. Hier gibt es morgens ein großes Frühstück direkt oberhalb der Stadt. Die Ballons fliegen direkt über deinen Kopf. 

Booking.com

Wir hoffen dir hat diese kleine Auflistung Lust auf Cappadocia gemacht und wünschen dir einen tollen Aufenthalt dort.

Viel Spaß 
Santa und Daniel

Categories: Türkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.