LETS-DO-THIS.de

der Weltreise Blog

Nong Khiaw – Unser Highlight in Laos

6 min read

Der Norden von Laos ist geprägt von grünen Bergen, dem Mekong der sich durch diese Region schlängelt und herzensguten Menschen die sich gerade erst an den Tourismus gewöhnen. Wir kannten diese Region nicht und wussten nichts darüber. Dennoch entschieden wir uns nur aufgrund eines kurz zuvor geschauten YouTube Videos genau dahinzufahren. Dieses Video zeigte eine Holzhütte auf einem Berg mitten in einer Dschungel bewachsenen Idylle umringt von nichts als Grün. Ein irrer Anblick, den wir unbedingt selbst erleben wollten, also nichts wie hin da.

Uns war klar, dass wir nach unserem Aufenthalt in Laos entweder nach Vietnam oder nach Kambodscha weiterreisen wollten. Mit Nong Khiaw hatten wir uns quasi sofort für Vietnam entschieden, da dieser Ort sehr weit oben im Norden von Laos liegt. Flugzeuge gibt es hier nicht mehr und man kommt nur über den Fluss oder die schlecht ausgebauten Straßen an sein Ziel.

Wie kommt man am besten nach Nong Khiaw?

Am besten reist man mit dem Bus von Luang Prabang aus an. Für die 140 Kilometer lange Strecke kannst du ungefähr 4 Stunden mit dem Mini-Van einrechnen. Gerade nach der Regenzeit können die Straßen stark beschädigt sein, dann dauert es unter Umständen etwas länger. Es fahren sowohl Touristenbusse als auch lokale Busse. Wir sind mit dem Mini-Van gefahren da wir nicht wussten, dass es einen größeren Bus gibt. Die Fahrt war holprig aber lustig. Buchen kannst du das ganze in deiner Unterkunft – achte darauf das man dir den SHARED MINIVAN und keinen PRIVATE SHUTTLE verkauft, da dieser schnell mal 100 Dollar kosten kann. Die Shared Vans kosten 70.000 KIP, also ca. 7 Euro inklusive Pick-Up vom Hotel. Buchst du selbst an der Busstation die etwa 2 KM außerhalb der Stadt liegt, zahlst du nur 40.000 KIP, so haben wir es gemacht und noch etwas mehr von der Gegend gesehen.

Was erwartet dich in Nong Khiaw?

Das Dorf ist zauberhaft und umgeben von einer wunderschönen Landschaft: Direkt am Nam Ou Fluss gelegen ist Nong Khiaw umringt von teils grün bewachsenen hohen Karstbergen. Hier kann man wandern, Fahrrad fahren, Höhlen besichtigen, mit dem Kajak im Fluss paddeln, Klettern und vor allem entspannen und lecker essen. Bei der Ankunft waren wir beide so verzaubert von der Natur.

Jeden Morgen war das Dorf in Wolken eingehüllt die sich erst gegen 11 Uhr verzogen. Wir haben uns fest vorgenommen auf den besagten Berg aus dem Video zu steigen, um dort in der Holzhütte zu sitzen und in aller Ruhe die Gegend zu bewundern. Unser Start war etwas holprig, da es zu Beginn 2 Tage durch geregnet hat und wir richtig heftig gefroren haben. Als es dann besser wurde wollten wir eine Tour in die umliegenden Gebiete mit einem Guide unternehmen, doch dies mussten wir absagen, da Daniel eine leichte Lebensmittelvergiftung hatte. Also wie gesagt kein guter Start aber wir wollten Nong Khiaw unbedingt noch eine Chance geben. Und es hat sich gelohnt länger zu bleiben.

Es gibt zwei Viewpoints auf die ihr ohne Guide klettern könnt. Nehmt euch etwas Zeit, eine Taschenlampe falls ihr zum Sonnenuntergang oben sein wollt, und feste Schuhe mit. Der Aufstieg ist recht anstrengend und an einigen Stellen muss man den Weg suchen oder sich an einem Seil hochziehen. Falls ihr euch nicht sicher seid, dann geht nur soweit ihr könnt. Hilfe ist hier oben nicht so leicht zu bekommen. Aber du kannst noch mehr hier erleben:

Zu Wasserfällen wandern

Die Tagestour zu den 100 Wasserfällen (100 Waterfalls) ist eine tolle Wanderung zu versteckten Wasserfällen. Verschiedene Touranbieter bieten die spannende Tour an, bei der man leicht nass wird und unbedingt gutes Schuhwerk mitbringen sollte. Dafür wird man mit der wunderbaren Landschaft und tollen Wasserfällen belohnt.

Höhlen erkunden

Es gibt eine Menge Höhlen rund um Nong Khiaw, von denen viele gar nicht so tief sind. Ein tolles Ziel einer kleinen Wanderung durch Reisfelder und ein kleines Stück Dschungel (so circa 1,5 Stunden) ist die Tam Pha Tok Höhle südlich der Stadt (östlich vom Fluss). Die Höhle kostet einen kleinen Eintritt und wer möchte, kann sich eine Kopflampe mieten. Während des zweiten Indochina Krieges suchten die Menschen in ihr Schutz. Im Inneren sieht man noch, wo seinerzeit die Kommandoposten stationiert waren. An einer Stelle geht es sehr steil abwärts, sei hier also besonders vorsichtig.

Mit dem Rad fahren

Es ist recht unkompliziert ein Fahrrad zu mieten, mit dem man die Umgebung erforschen kann. Man sollte ein Mountainbike mieten, denn das Gelände ist nicht immer eben. Über die Schotterstraße östlich des Flusses, die nördlich aus der Stadt führt, gelangt man zu einer Höhle, einem kleinen Dorf und Wasserfällen. Auf der Straße südlich aus der Stadt gelangt man in die Berge, was zwar etwas anstrengender ist, aber dafür sind die Aussichten besser. Wer nicht auf eigene Faust losradeln möchte, kann auch eine Fahrradtour mit einem Guide unternehmen.

Auf Berge Klettern

Auf den Phadeng Peak Viewpoint zu klettern dauert circa 1,5 Stunden pro Richtung. Eine Wasserflasche und paar Snacks sollten auch nicht fehlen, denn hier oben gibt es natürlich keine Möglichkeit etwas zu kaufen. Ist man erstmal oben wird man mit einem atemberaubenden 360 Grad Blick über Berg, Tal und ganz Nong Khiaw belohnt. Einer der schönsten Viewpoints den wir bisher besucht haben. Da Bilder mehr sagen als tausend Worte, gibt es hier nun ein paar Impressionen. Ihr seht, der Weg hat sich gelohnt!

Kajak fahren

Der Nam Ou Fluss kann mit dem Kanu oder dem Kajak erkundet werden. Da es wenig Verkehr auf dem Wasser gibt, ist das Paddeln sehr angenehm und du kannst Wasserbüffel beobachten während du ganz entspannt mit der Strömung den Fluss hinabtreibst. Ein toller Ausflug!

Wo kann man essen?

Generell solltet ihr wissen, dass es in Laos eine eigene Zeit gibt – LAO TIME. Alles dauert etwas länger und die Menschen sind etwas gemütlicher als anderswo. Versuche niemals deine deutsche Pünktlichkeit den Leuten hier aufzurücken. Besonders in Restaurants kannst du schon mal ein oder zwei Stunden sitzen bis du satt wieder auf die Straße kommst. Es dauert eben und du bist nur Besucher.

Alex Restaurant
Hier waren wir eigentlich immer Frühstücken. Charmantes Restaurant mit freundlicher Besitzerin. Das Essen schmeckt lecker und die Preise sind günstig. Zu empfehlen ist definitiv das Chicken Lahp. Eines der besten unseres Laos Trips. Am Schluss gibt es für jeden noch einen Selbstgebrauten Schlangenschnaps, der es echt in sich hat. Nein sagen zählt nicht und du hast später auf jeden Fall was zu erzählen haben.

Vongmany
Kleines, unscheinbares Restaurant direkt an der Straße. Inhaberin ist ziemlich mürrisch, meint dies aber keinesfalls persönlich. Leckeres Omelette, umfangreiche Früchteplatte und ein erfrischenden Ice-Coffee für schlappe 3 € zusammen. Daumen hoch!

Fazit.

Nong Khiaw ist der perfekte Ort für dich, wenn du ein paar Tage in Mitten ruhiger Natur und atemberaubender Aussicht genießen willst. Wenn du dann noch etwas Bewegung magst und gern kletterst oder Rad fährst, dann bist du hier genau richtig. Natürlich kannst du auch mit dem Roller die Gegend unsicher machen – du wirst aber alle paar Meter anhalten wollen um dir die Landschaft anschauen zu wollen. Danach ging es für uns weiter nach Mong Ngoi.

Aktuell günstige Unterkünfte



Booking.com

Wir wünschen dir viel Spaß an diesem tollen Ort

Santa und Daniel

Finde jetzt deine Unterkunft:

Du unterstützt uns mit jeder Buchung, ohne das diese dabei für dich teurer wird. Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgt uns auf Instagram

LETS-DO-THIS