Die meisten Leute die Laos besuchen fliegen nach Luang Prabang und starten ihre Route von dort aus Richtung Süden. Wir wollten von Thailand aus über Land einreisen und dann den Norden von Laos anschauen. Wie so oft waren wir mal wieder ohne Plan und ohne große Erwartungen unterwegs. Das Abenteuer Laos sollte uns von der ersten Minute an packen und so waren wir direkt von der Schönheit des Landes überrascht.

Die Menschen waren alle super nett und total herzlich zu uns. Wir haben mit den Einwohnern, Mönchen und Kindern gesprochen und haben versucht uns einen Eindruck über Laos zu verschaffen. Immer hatten wir das Gefühl, das die Menschen hier weniger an unserem Geld als an unserer Geschichte und uns selbst interessiert waren. Wir können hier aber nur für den Norden sprechen, da wir den Süden nicht besucht haben und auch schon andere Geschichten gehört haben. In den folgenden Beiträgen erfahrt ihr mehr über die Orte die wir besucht haben und unsere Begegnungen.

Unsere Reiseroute:

  • 2 Tage Huay Xai – von Chiang Rai mit dem Bus nach Laos – weiterlesen
  • 1 Tag Pakbeng – nach Luang Prabang 2 Tage per Slow Boat – weiterlesen
  • 7 Tage Luang Prabang – ein bisschen Frankreich – weiterlesen
  • 8 Tage Nong Khiaw – unser Highlight in Laos – weiterlesen
  • 8 Tage Muang Ngoy – hier wollten wir nicht mehr weg – weiterlesen
  • 4 Tage Muang Khua – kurz vor der vietnamesischen Grenze – weiterlesen

Laos im Überblick:

Visa Kosten: 30 US-Dollar (Bar) Visa on Arrival für deutsche Staatsbürger
Landeswährung: Der laotische KIP (abgekürzt: LAK) 10.000 KIP = 1 Euro
Hauptsaison: November – Februar
Nebensaison: April – Mai (Trockenzeit – Slowboat-Touren können dann eventuell nicht stattfinden)
Regenzeit: Mai – Ende Oktober
Unsere Reisedauer: 30 Tage (17. Nov. – 16. Dez. 2017)

Klima und Reisezeit

Das Klima in Laos wird von tropischen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit geprägt. Einen großen Einfluss auf die laotischen Klimaverhältnisse hat der Südwest- bzw. der Nordostmonsun. In den Monaten zwischen Mai und November bringt der Südwestmonsun heftige Niederschläge sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich. Ab November folgt dann der Nordostmonsun, mit dem eine trockenere und kühlere Periode über Laos hereinbricht.

Hinweis zur Slowboat-Tour

Die beste Reisezeit für Laos sind die Monate November bis Februar, wenn trockenere und kühlere Temperaturen das Klima von Laos bestimmen. Wer vor Buchung bereits weiß, dass er die Weiterreise von Huay Xai mit einer Mekongtour verbinden möchte, sollte Laos zwischen Anfang September und Ende November bereisen. Gerade in den Monaten zwischen Januar und Juni kann der Wasserstand des Nam Tha so niedrig sein, dass keine Boote fahren und die Strecke – wenn überhaupt – sehr unregelmäßig bedient wird.

Wir wünschen dir viel Spaß in Laos und würden uns freuen wenn du uns von deinen Erfahrungen erzählst.

Santa und Daniel

Categories: Laos

2 Comments

Unsere Reiseroute durch Laos

  1. Da kommen Erinnerungen hoch… Stundenlang die “Fähre” in Muang Khua beobachten war ein absolutes Highlight :)! War mit dem Bike auch viel im Norden und Nordwesten unterwegs. Sehr schöner Artikel.

    Grüße von Henning | weltreise.jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere