Geld sparen durch Reisen – klingt verrückt, ist aber möglich – wie, verraten wie dir in diesem Beitrag.

Reisen heißt: Geld sparen. Dies hört sich vielleicht erst einmal sehr paradox an, aber rechnet man die Lebenshaltungskosten eines normalen deutschen Haushalts gegen die Reisekosten einer Langzeitreise um, dann stellt man sich schnell die Frage ob man es sich eigentlich leisten kann NICHT zu reisen. Allein für Miete werden z. B. in Hamburg schnell mal 1.000 Euro fällig – Tendenz stark steigend. Dafür kannst du in Asien schon einen Monat leben, inklusiver aller Kosten für Wohnen, Essen und Transport und das zu zweit. Meist wirst du sogar weit unter diesem Betrag bleiben – je nach Land und deinem Wunsch nach Luxus und Abenteuer. Voraussetzung ist natürlich, dass du deine Ausgaben zu Hause komplett auf null runter fährst und Einnahmen oder erspartes hast, dass du nutzen kannst.

Dein Gehalt oder Gespartes hat also in Asien eine weitaus größere Kaufkraft als in Deutschland. Mehr als 50 % mehr um genau zu sein. Hinzu kommt das Klima, welches dich ständig mit über 20-30 Grad umarmt und falls du bis hierher gelesen hast, gehen wir einfach mal davon aus, dass dich dies auch eher reizt als der deutsche Herbst. Viele machen sich diesen Vorteil zunutze und suchen gezielt nach solchen Ländern, um mehr aus ihrem Geld zu machen.

Digitale Nomaden haben den Vorteil erkannt

Digitale Nomaden sind mit Sicherheit öfter in Asien anzutreffen als in Europa, da das Leben in unseren Regionen schlicht und ergreifend zu teuer geworden ist. Sie arbeiten für Kunden aus Europa, Amerika oder anderen westlichen Nationen und erhalten dafür einen Lohn der in asiatischen Maßstäben mehr wert ist.

Die meisten dieser Nomaden wird man wohl in Thailand oder auf Bali antreffen, da sich hier viele Co-Working-Studios befinden. Es ist einfacher neue Kontakte zu knüpfen und auch an neue Aufträge zu kommen, denn nicht jeder arbeitet in der gleichen Branche – Grafiker finden Texter, und Programmierer finden Grafiker, virtuelle Assistenten finden Start-Up-Gründer und Amazon-FBA-Verkäufer finden Übersetzer für ihre Produkte. Die Möglichkeiten diese Jobs zu kombinieren sind fast unbegrenzt und für alles gibt es den oder die Richtige. Jeder hat seine Kunden und kann diese wiederum mit anderen Potenzialen zusammenführen. Da die Lebenshaltungskosten sehr gering sind bleiben viele über einen längeren Zeitraum und genießen diesen Vorteil, solange es noch geht. Zu Hause wären sie sicher Angestellte oder Selbstständige die mit den heimischen Kosten zu kämpfen hätten.

Rentner genießen ihren Ruhestand

Auch Rentner kommen mehr und mehr dahinter, dass sie für ihre Rente mehr bekommen wenn sie Deutschland den Rücken kehren. Dabei kommt immer wieder die Frage nach der medizinischen Versorgung auf. Das diese nicht überall so schlecht ist wie einem zu Hause eingeredet wird kann wohl nur der berichten, der selbst einmal in einem Krankenhaus in Singapur oder Malaysia war. Diese medizinischen Zentren sind meist besser ausgestattet als deutsche Krankenhäuser und bieten einen sehr hohen Standard. Auch Medikamente gibt es dort – man mag es kaum glauben. Und während die Rente für einige in Deutschland gerade einmal zum Überleben reicht, genießen andere ihren Ruhestand in einem Paradies am anderen Ende der Welt. Vielleicht wird der Staat diese Lücke irgendwann schließen und Rente nur noch an Einwohner Deutschlands zahlen – noch ist es aber möglich sich aus Deutschland abzumelden und dennoch seine Rente zu erhalten. Warum also nicht?

Spezielle Programme für “reiche” Einwanderer

Natürlich wissen auch die asiatischen Länder das digitale Nomaden, Rentner und Auswanderer harte Devisen bei sich haben und haben besondere Visa-Angebote für gut betuchte Ausländer aufgelegt. So gibt es z. B. in Malaysia die Möglichkeit ein sogenanntes MM2H-Visum zu erhalten, dass es einem erlaubt unter bestimmten Voraussetzungen 10 Jahre im Land zu leben und sogar Eigentum zu erwerben. Aber auch ohne dieses Programm macht es dir Malaysia sehr leicht hier zu leben.

Kuala Lumpur in Malaysia ist ein guter Startpunkt für deine Reise nach Asien und eignet sich fast besser als Bangkok dafür.

Die Vorteile Malaysias sind schnell aufgezählt:

  • Fast so groß wie Deutschland, aber nur ein Viertel der Einwohnerzahl
  • Es ist günstiger als in anderen asiatischen Ländern
  • Die Stadt ist sauberer und moderner
  • KL ist das perfekte Drehkreuz für Flüge in alle Richtungen Asiens
  • Fast überall wird englisch gesprochen
  • Sehr gute medizinische Versorgung
  • Die Infrastruktur in Malaysia ist bekannt als einer der besten in Süd-Ost-Asien
  • Als Deutscher kannst du 90 Tage in Malaysia bleiben, ohne ein Visum zu beantragen, verlängern durch Ein- und Ausreise immer wieder möglich
  • Nur wenige Touristen nutzen Malaysia als Reiseland
  • politisch eines der stabilsten Länder der Welt.
  • Nachweislich eines der sichersten Länder der Welt, mit geringer Kriminalitätsrate

Hast du dir schon einmal überlegt auszuwandern? Wenn ja wohin und warum? Oder kannst du dir überhaupt nicht vorstellen woanders zu leben? Wie auch immer deine Meinung zu diesem Thema ist, uns würde deine Ansicht interessieren – hinterlasst uns einfach einen Kommentar unter diesem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere