LETS-DO-THIS.de

der Weltreise Blog

Koh Jum – der letzte Geheimtipp Thailands?

8 min read
Sonne, weiße Strände und Kokosnuss-Palmen und das alles ohne Massentourismus - haben wir wirklich das letzte Paradies Thailands gefunden?
Eines unserer Highlights in Südthailand ist Koh Jum. Die Insel ist eigentlich in einem Satz beschrieben, verdient aber etwas mehr Aufmerksamkeit. Koh Jum und Koh Pu bilden gemeinsam eine Insel zwischen Krabi und Koh Lanta. Es gibt eine Hauptstraße, keinen 7/11 und auch keine Geldautomaten – dafür aber die freundlichsten Menschen Thailands, endlose Strände und viel Platz um einfach mal gar nichts zu tun. Kurz gesagt ist Koh Jum eine kleine Oase im Trubel Thailands.

Aktivitäten auf Koh Jum

Attraktionen? Fehlanzeige. Man kann den Krebsen beim krebsen zuschauen, mit dem Kajak im klaren Wasser umher schippern oder in einer der Strand-Bars der Sonne beim Eintauchen ins Meer zusehen. Klingt ziemlich langweilig oder? Genau aus dem Grund verirren sich wohl auch nur wenige Backpacker und einige Aussteiger hier her. Du findest also genug Ruhe, um endlich mal dein neues Buch fertig zu lesen, oder deinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Highlight im bergigen und von Regenwald und Kautschuk-Plantagen durchzogenen Norden ist der Mount Phu, die mit 400 Metern höchste Erhebung Koh Jums. Auf dem Berg gibt es einen Viewpoint mit Panorama-Aussicht auf die umliegenden Inseln und bei gutem Wetter bis rüber nach Koh Phi Phi Hinauf zum Aussichtspunkt geht’s über schmale Dschungelpfade. Sei hier bitte vorsichtig.

Anreise nach Koh Jum

Es gibt zwei Wege nach Koh Jum – beide führen über Krabi und dauern ungefähr eine Stunde – du kannst für ca. 400 Baht (im Hotel und Hostel billiger als am Hafen) mit der Fähre von Krabi in Richtung Koh Lanta fahren und wirst auf halbem Weg von Longtail-Booten abgeholt und nach Koh Jum oder Koh Pu gebracht – dazu solltest du wissen, wo auf der Insel dein Hotel liegt oder dessen Namen kennen. 

Im Fährticket ist die Abholung durch die Longtail-Boote enthalten – die meisten Hotels kannst du auch anrufen lassen und diese organisieren dann die Abholung von der Koh Lanta-Fähre auf die Insel Koh Jum. Der Zwischenstopp ist immer ein interessantes Schauspiel, da man mitten auf dem Meer umsteigen muss und jedes Mal ein großes Chaos ausbricht. Du solltest deinen Rucksack wasserfest machen und deine wertvollsten Gegenstände in solch einem Dry-Pack verstauen

Alternative Route

Die zweite Möglichkeit ist der Weg über den Laem Kruat Pier – dieser liegt im Südosten von Krabi und du kannst ihn mit dem weinroten Songthaew von Krabi aus für 50 bis 100 Baht erreichen. Dort nimmst du die Fähre (eine alte Holzfähre) zum MuTu Pier auf Kho Jum und von da aus ein Motorrad-Taxi zum Hotel – du sparst bei diesem Weg ca. 150 Baht und etwas Zeit – vor allem siehst du auch mehr von der tollen Landschaft. Wir haben diese Variante auf dem Weg zurück genutzt und haben uns etwas geärgert diesen Weg nicht auch am Anfang genommen zu haben. So können wir dir aber von beiden Möglichkeiten erzählen und hoffen das dir diese Infos helfen. 

Von Koh Lanta (Baan Saladan) geht einmal täglich um 8.30 Uhr eine Fähre nach Koh Jum. Die Fahrzeit beträgt etwa zwei Stunden. Tickets inklusive Transfer kosten zwischen 400 und 500 Baht (10,50 und 13 Euro). Zurück von Koh Phi Phi nach Koh Jum fahren die Fähren täglich um 8.30 Uhr.

Hier findest du die Abfahrtszeiten der Fähren und Taxis. Die blaue Tafel zeigt dabei die Abfahrt der Sammeltaxis vom Leam Kruat Pier in Richtung Krabi (auch am Airport vorbei) – die grüne Tafel zeigt euch die Zeiten für die Fähre nach Koh Jum und wieder zurück. 

Unterkünfte auf Koh Jum

Die wenigen Touristen, die hier landen, verteilen sich recht gut und es gibt viele Momente, in denen du völlig allein bist. Hotels bestehen meistens aus kleinen Bungalows ohne viel Komfort, dafür aber direkt am Meer. 

Wir haben lange nach einer passenden Unterkunft gesucht und auch verschiedene Unterkünfte während unseres Aufenthaltes dort angesehen. Außerdem haben wir oft zwischen Booking.com und AGODA*  verglichen, denn in Asien ist AGODA oft viel günstiger bzw. gibt es hier andere Unterkünfte zu finden. Hier sind einige unserer Tipps für deinen Urlaub auf Koh Jum.

Low-Budget-Unterkünfte

Bewertung:
3/5

Koh Jum Coral Bay Resort

Diese Unterkunft befindet sich im Norden von Koh Jum, bietet einen direkten Strandzugang und extreme Ruhe.

Bewertung:
4/5

TIPP: Oon Lee Bungalows​

Mitten im Dschungel und doch direkt am Strand liegen diese kleinen Bungalows. Hier hat man eine günstige aber wirklich schöne Unterkunft.

Mittelklasse-Unterkünfte

Bewertung:
3.4/5

Season Bungalow

Der Season Bungalow liegt direkt am Strand in Ko Jum und bietet ein Restaurant und eine Bar. 
Bewertung:
4.4/5

Koh Pu Villa​

Das Hotel liegt sehr abgelegen am Wasser, mitten im Wald. Es besteht nur aus 5 Bungalows.

Luxus-Unterkünfte

Koh Jum Beach Villas

Luxus ohne Kompromisse beschreibt diese Villa wohl ganz gut. Eigener Pool und wenige Meter bis zum Strand. Ein komplettes Haus nur für dich und deine Liebsten. Schaut euch unbedingt mal die Bilder dieser Perle an.

Koh Jum Ocean Beach Resort

Das kleine Resort liegt im nördlichen Teil der Insel und bietet mit seiner ruhigen Lage viel Raum für Entspannung. Motorroller können direkt im Hotel ausgeliehen werden, um Koh Jum auf eigene Faust zu erkunden.

Golden Pearl Beach Resort

Das wohl bekannteste Resort hier – es besitzt kleine modernisierte Bungalows mit Terrasse und Hängematte, einem eigenen Restaurant und direkter Strandlage. Du solltest darauf achten nicht den billigsten Bungalow zu nehmen, da diese nicht nur sehr klein sind, sondern auch davon berichtet wird das es hier Ungeziefer geben soll. In den größeren Bungalows haben wir nichts davon finden können. Hier kannst du den aktuellen PREIS AUF AGODA PRÜFEN.

koh jum Thailand - lets-do-this.de

koh jum Thailand - lets-do-this.de

Koh Jum Sea Beach Resort

Direkt nebenan befindet sich diese kleine Anlage, mit Bungalows auf Stelzen. Das Besondere hier sind die kostenlosen Kajaks, die woanders 100 Baht pro Stunde kosten und das relativ günstige aber leckere Essen im hauseigenen Restaurant. Diese Anlage liegt ebenfalls direkt am Strand und nicht weit weg von der bekannten RockBar in der du Abends den Sonnenuntergang bei einem leckeren Cocktail genießen kannst. Hier den aktuellen PREIS AUF AGODA PRÜFEN.

Freedom Huts Koh Jum

Ganz an der südlichen Spitze der Insel findest du dieses Hotel. Viele kleine und große Hütten und sogar Baumhäuser laden dich hier hin ein. Aber Vorsicht, einmal hier angekommen wirst du wohl nie wieder wegwollen. Das Hotel liegt ebenfalls direkt am Strand, bietet eine Bar und einen fantastischen Strand, hier fanden wir auch die meisten Touristen vor. Falls du es dir ansehen möchtest, schau mal hier.

Essen und Trinken

Du wirst es nie weit haben und es gibt auch nicht all zu viele Auswahlmöglichkeiten – lauf einfach auf der Hauptstraße entlang und finde dein Lieblings-Restaurant – ansonsten kannst du auch immer noch in deinem Hostel oder Hotel essen, da diese meist ebenfalls leckere Gerichte zaubern können. Verhungern wirst du hier jedenfalls nicht.

Rosas Hong Yog

Liegt etwas oberhalb des Long-Beaches – nicht weit weg vom Koh Jum Sea Beach Resort entfernt – hier wirst du große Portionen zum kleinen Preis und zu allen Mahlzeiten finden. Die Besitzerin ist eine echte Frohnatur und hat immer einen Grund zu lachen. Das Essen schmeckt spitze und jeder kommt auf seine Kosten.

Rock-Bar

Bietet dir das totale Hippie-Feeling bei guter Reggae-Musik und exzellentem Ausblick. Eine Kissenlandschaft in die Mitte von Felsen gebaut und eine aufmerksame Bedienung, die dir stets alle Wünsche erfüllt – hier triffst du nette Leute und gleichgesinnte Reisende. Hier solltest du eine Stunde vor Sonnenuntergang eintreffen, um einen guten Platz zu bekommen.

Der schönste Strand

Es gibt hier viele Strände und alle sind eigentlich recht schön, dennoch gibt es zwei die besser sind als die restlichen. Hervorzuheben ist der Longbeach in der Mitte der Insel, welcher sehr schönes Wasser und sauberen Strand bietet. Erst etwas tiefer gibt es große Felsen, die ein natürliches Riff bilden – hier sind bei Ebbe die Krebse zu beobachten.

Im Süden gibt es den Andaman Beach, der ähnlich sauber ist und klares Wasser bietet – die restlichen Strände haben entweder viele Muscheln im Sand oder viele Felsen direkt am Strand gehabt, so dass man sich hier schnell mal weh tun kann.

Generell solltest du morgens und Vormittags schwimmen, da es gegen Abend immer Ebbe gibt, und das Wasser dann die Felsen frei gibt.

Roller fahren auf Koh Jum

Wer mit dem Roller fahren in Thailand noch nicht so richtig warm geworden ist, dem wird es hier sehr leicht gemacht seine Skills zu trainieren. Es gibt keine Polizei und wenig bis gar keinen Verkehr – Autos sind auch eher Mangelware und so kann man sich sicher sein nicht viel falsch zu machen.

Kayak mieten auf Koh Jum

Eines der schönsten Erlebnisse ist wohl eine Kayak-Fahrt an der Küste entlang. Die meisten Hotels bieten dir ihr eigenes Kayak für einen kleinen Preis pro Tag an – rechne hier mit 5 Euro für den ganzen Tag. Das du nicht den ganzen Tag fahren wirst, wissen auch die Vermieter. Du solltest die Strömung und den Wellengang nicht unterschätzen und immer daran denken, dass du den gleichen Weg auch wieder zurück fahren musst. 

Wir empfehlen dir mit dem Kayak immer mal wieder eine Pause am Strand einzulegen und eine Kleinigkeit in einem der Strand-Bars zu trinken oder zu essen.


Buch-Tipp:

105 Gründe, Thailand zu lieben.

Dieser Reisefühler lädt dich auf 324 Seiten ein, deine Highlights zu finden und das Land intensiv kennen zu lernen, weit ab vom Pauschalurlaub. Alles Wissenswerte über Thailand für Backpacker. Geschrieben von 18 Autoren. Für Thailand-Liebhaber – und alle, die es werden wollen.

Viel Spaß auf Koh Jum

Wir hoffen du hast einen kleinen Einblick in dieses tolle Eiland bekommen und wir konnten dir ein paar Tipps geben. Falls du noch Fragen oder Anregungen hast, dann schreib uns gern einen Kommentar – und denk daran, dass du auf einer Insel wie dieser nicht viel Gepäck benötigst. Einen Einblick in Santas Handgepäck-Rucksack bekommst du hier.

Noch mehr aus Thailand? Bitteschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgt uns auf Instagram

LETS-DO-THIS
Translate »