Da man als Frau andere Bedürfnisse hat als ein Mann, ist diese Packliste hauptsächlich für Frauen geschrieben, solltest du dich als Mann hier her verirrt haben, dann lies doch unseren Beitrag für Männer.

Was braucht Frau auf Weltreise

Als erstes werden natürlich alle sofort denken – wie bekomme ich meinen Kleiderschrank und vor allem meine geliebte Schuhsammlung auf den Rücken ohne dabei zusammen zu brechen. Achtung, dass wird dich schockieren – aber jemand wird es dir früher oder später sagen müssen – es geht nicht. Egal wie du es drehst und wendest, du musst dich entscheiden – ich selbst habe meinen Rucksack drei mal neu gepackt um auf das hier beschriebene Endergebnis zu kommen.

Generelle Tipps zum Packen

Tipp 1: Lege dir eine Reiseroute fest – grob – nicht zu genau – aber es ist schon wichtig zu wissen ob du in die Antarktis willst, oder 12 Monate am Strand chillen möchtest. Da wir mit Asien starten wollten, war für uns klar – leichte sommerliche Sachen kommen mit, der dicke Wollpulli bleibt zu Hause. Einen Hoodie für kalte Tage habe ich aber dennoch dabei.

Tipp 2: Nimm von den leichten Sachen nur die leichtesten mit – es ist ein Unterschied ob du 2 Stoffhosen, oder 2 Jeans einpackst. Nimm lieber leichtere Blusen und T-Shirts mit. Zu lange Oberteile oder schwere Stoffe lass besser zu Hause.

Tipp 3: Roll deine Sachen, statt sie zu stapeln. So musst du nicht immer alles ausräumen und sparst Platz für ein oder zwei weitere Teile.

Tipp 4: Lass deine teuren Markenklamotten zu Hause, sie werden auf jeden Fall dreckig und bekommen richtig was ab oder verschwinden einfach mal in der Wäsche. Wenn du etwas neues kaufen willst, dann muss auch ein altes Teil aus deinem Rucksack verschwinden. Und es ist leichter sich von günstigen Shirts zu trennen, als von deiner Lieblings-Marken-Bluse.

Tipp 5: Mut zur Lücke – wenn du mit Extra-Platz im Rucksack reist, dann kannst du auch mal vor Ort günstig was nachkaufen. Überall auf der Welt gibt es kleine Stände oder Shops in denen du dich mit Klamotten eindecken kannst. Und das meist billiger als Zuhause. Hab Mut und versuch nicht jede Situation gedanklich abzudecken – brauch ich vielleicht Gummistiefel? Mit meinem Regenschirm war ich bisher immer glücklich – das Glätteisen muss auf jeden Fall mit – haben die in Thailand eigentlich Apotheken? Vergiss es, jede Situation lässt sich vor Ort klären.

Das Herzstück der Packliste: Dein Rucksack!

Da wir nur mit Handgepäck reisen wollen, um uns lange Wartezeiten am Flughafen und Extrakosten für den Transport zu sparen, haben wir beide einen kleinen Rucksack, der genau darauf ausgelegt ist. Unser Hauptaugenmerk beim Kauf eines Rucksacks lag nicht auf der Marke, sondern auf dem Fassungsvermögen und der maximal zulässigen Handgepäckgröße bei den Airlines. Zu teuer sollte das gute Stück auch nicht sein, da wir das Geld lieber für andere Dinge ausgeben wollten. Außerdem verschmerzt man so einen Neukauf leichter.

Santa hat den G4Free und dieser ist mit seinen 50 Litern groß genug für ca. 8 bis 12 Kilo, passt als Handgepäck in den Flieger und lässt sich angenehm tragen. Da man sich meist von Unterkunft zu Unterkunft bewegt, und mit dem Taxi, TukTuk, Bus oder der Bahn vorwärts kommt, muss dieser auch nicht unbedingt lange Tagesmärsche mitmachen. Er erfüllt also seinen Zweck.

Was ist in Santas Rucksack:

Butter bei die Fische, was habe ich nun wirklich dabei? Mittlerweile sind wir über ein halbes Jahr unterwegs und haben auch einige Dinge schon wieder aussortiert oder neu angeschafft – hier der aktuelle Stand:

Technik:

Kleidung:

Hygiene-Artikel:

Medizin

Sonstiges

Reisedokumente

Selbstverständlich gehört eine Kopie aller wichtigen Dokumente und Fotos der versicherten Dinge deiner Weltreise Packliste online beispielsweise auf die Dropbox oder OneDrive

  • Pass
  • Auslandskrankenversicherung
  • Kreditkarte (wenn möglich Visa- und Mastercard)
  • Internationaler und Nationaler Führerschein
  • Impfausweis
  • Passfotos (können allerdings auch immer günstig vor Ort gemacht werden)
  • Herzpass (speziell bei Herzpatienten)
  • Ausweis Endokarditis-Prophylaxe (speziell für Herzpatienten)

Wir hoffen dir hat diese Liste etwas weiter geholfen. Natürlich ändert sich das Bedürfnis ständig und auch während der Reise wirst du Dinge benötigen, die du zu Hause vielleicht nie gebraucht hast. Wichtig ist einfach, dass du Dokumente und Kreditkarte dabei hast und die ersten Tage nicht nackt herumlaufen musst – alles andere findest du auch während der Reise.

Ich wünsche dir viel Spaß beim packen und noch viel mehr Spaß bei deiner eigenen Reise.

 

*Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Kaufst du darüber, erhalten wir einen kleinen Betrag von deinem unveränderten Verkaufspreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.