In Sri Lanka gibt es mehr als 26 National Parks – das ist eine ganze Menge für so ein kleines Land und jeder Tourist sollte mindestens einen der Parks auf seiner Route haben.

Falls du es bis Ella oder Tangalle geschafft hast, dann ist es nur noch ein paar Stunden mit dem Bus bis nach Udawalawe – einem kleinen Ort in Sri Lanka der für seinen wirklich schönen National Park bekannt ist.

   > Lies auch: Dinge die du in Ella unternehmen kannst

Hier kannst du Elefanten, Wasserbüffel und viele Vogelarten hautnah zu Gesicht bekommen. Es gibt in diesem Park ca. 700 Elefanten und da er kleiner ist als die meisten anderen in Sri Lanka solltest du eine gute Chance haben auch genug von ihnen zu sehen.

Früh oder Abends?

Wir haben uns ein kleines Guesthouse in der Nähe des Parks gebucht und blieben 2 Nächte. Die Safaris starten morgens um 5.30 Uhr und enden gegen 11 Uhr – dies variiert immer etwas und kommt auch auf den Fahrer eures Safari-Jeeps an. Es gibt auch Nachmittags- und Ganztages-Safaris – dies hängt eigentlich ganz von deinen Vorlieben oder weiteren Plänen ab. Die frühen Touren sind aber meist besser, da du so eher die Möglichkeit hast den Elefanten beim morgendlichen Bad zuschauen zu können.

Augen auf bei der Fahrerwahl

Unser Fahrer war ein Freund des Guesthouse-Besitzers und wusste das wir etwas mehr Zeit hatten. Er macht diesen Job seit mehr als 7 Jahren und kennt diesen Ort wie Kinder ihren Sandkasten. Er wusste genau wo er wann hinfahren musste um uns etwas interessantes zu zeigen. Und so dauerte es also nicht lange bis wir unsere ersten Elefanten zu sehen bekamen. Wir hatten schon bei der Anreise mit dem Bus einige am Rand der Straße sehen können, aber im Park selbst waren es dann so viele, dass wir echt sprachlos waren.

Unser Highlight

Wir fuhren einige Stunden über staubige Wege und bekamen einige Vögel zu sehen, einen Adler der auf seine Beute wartete und Vögel die ihn davon abbringen wollten, Wasserbüffel die im Schlamm baden und Fauen die ihre Federn zeigten. Alles ganz nett anzusehen, aber noch nicht das was wir erwartet hatten. Dies sollte sich schnell ändern als wir an einen extrem grünen See stoppten – es war wieder eine Herde Wasserbüffel vor uns in der Sonne und eine Elefantendame mit ihrem Nachwuchs trank gerade aus dem See.

Plötzlich raschelte es hinter uns im Busch – und da war es – unser Highlight. Eine große Elefanten-Familie mit 10 Tieren kam aus ihrem Versteck und lief zum See. Die Großen beschützten die Kleinen und die Kleinen die kleinen Geschwister. Langsam rückten sie zum See vor um vor uns gemeinsam ein Bad zu nehmen, zu trinken und sich gegenseitig nass zu spritzen – es war unglaublich schön.

Kosten für die Safari

Der Eintritt in den National Park ist mit ca. 7000 Sri Lanka Rupie (ca. 40 Euro) nicht ganz billig aber es lohnt sich definitiv – Der Fahrer wird extra bezahlt und hier schwanken die Preise zwischen 3000 und 9000 Rupie, je nachdem wo ihr bucht. Achtet darauf, dass euer Fahrer auch gleichzeitig ein lizenzierter Guide für den Park ist, sonst kann es passieren das ihr diesen ebenfalls dazu buchen müsst.

Wie du hin kommst

Wir sind von Ella mit dem Bus nach Udawalawe gefahren und mussten dazu über Wellawaya fahren und in Thanmalwila umsteigen – wir wissen, dass dies erstmal verwirrend klingt und du solltest unbedingt dein Guesthouse oder Hotel nach den aktuellen Zeiten und Routen fragen. Was wir dir aber sagen wollen ist, dass es in beide Richtungen regelmäßige Busse gibt und du kein teures Taxi buchen musst. Es werden einige private Taxi-Fahrer versuchen dir eine Fahrt direkt nach Udawalawe anzubieten – und diese sind auch sicher nicht teuer – falls du also viel Gepäck dabei hast oder keine Lust auf Bus fahren hast, dann ist dies eine Option für dich.

Unsere Unterkunft

Wir übernachteten im CITY IN SAFARI RESORT und hatten damit echt einen Glückstreffer gelandet – ein wirklich netter Gastgeber der sehr bemüht war uns alle Fragen zu beantworten und alles bis zur Perfektion zu organisieren. Das von ihm und seiner Familie gezauberte Frühstück war einfach traumhaft und unglaublich lecker. Ganz stolz zeigte er uns seinen eigenen Garten mit allerlei Früchten und Pflanzen und ließ uns von einer frisch geernteten Jackfruit kosten. Er brachte uns am Schluss sogar noch zum Bus, damit wir nicht in den Falschen einsteigen. Über ihn buchten wir auch unsere Tour und waren damit sehr happy.

Günstige Hotels in Udawalawe

Booking.com

Categories: Sri Lanka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.